Bonn

   Bonner Umgebung

Alfter

Andernach

Bad Honnef

Bad Neuenahr

Bornheim

Brühl

Königswinter

Lohmar

Niederkassel

Rösrath

Rheinbach

Sankt Augustin:

Siegburg

Sinzig

Wachtberg

Bonn geht aus 

  1. Hallo Karin,

    Ich möchte dir die neueröffnete Weinstube „Altes Bonn“, die sich seit Sommer 2016 im Hotel Baden in der Bonner Altsatd befindet , weiterempfehlen. Die Weinstube hat eine Wohlfühlatmosphere, ein charmantes Ambiente, eine große Auswahl an leckeren Weinen und dazu passendes Essen.
    Es würde sich lohnen die Weinstube „Altes Bonn “ in deine Liste aufzunehmen.

  2. Hallo Karin,

    hast Du schon das neue „Arco“ gestestet? Ein wirklicher Gewinn für die City, etwas „Sassella“ ausserhalb von Kessenich. Tolle Nudelgerichte und eine gute Weinauswahl und angenehmes Publikum, solltest Du unbedingt mal hin.

  3. Hallo Karin
    In Vilich -Müldorf hat ein neues Restaurant an der Bahnhaltestelle eröffnet. Das Milano’s.
    Wir waren jetzt zweimal da und es war immer gut besucht. Es ist etwas griechisch angehaucht, es gibt aber auch Nudelgerichte.
    Wir sind sehr freundlich bedient worden und der Koch und Besitzer Milano dreht immer eine Lokalrunde und begrüßt jeden.

  4. Es gibt ein neues mediterran-türkisches Restaurant in Bonn-Nord namens Hanedan auf der Ecke Bornheimer Str./Ellerstr. und wir waren heute da: Sehr nette und aufmerksame Bedienung, eine schöne entspannte Atmosphäre mit chilliger Musik und das Essen war ausgezeichnet. Meine Frau hatte eine Gemüsepfanne mit Bulgur, das Gericht wurde in einer heißen Eisenpfanne serviert, das Gemüse war knackig und hatte eine angenehme Schärfe. Ich hatte mit Schafskäse gefüllte Putenröllchen in einer cremigen leicht scharfen Soße mit gebratenen Knoblauch-Kartoffelscheiben. Zu beiden Gerichten gab es vorher einen kleinen Salat mit einem leicht süßlichen Dressing.

    Ich kann das Restaurant nur weiterempfehlen, probiert es einfach mal aus.

  5. Hallo Karin,

    ich bin leidenschaftlicher Liebhaber der echten italienischen Küche, habe viele Jahre hintereinander in den Italien-Urlauben Cabriotouren von Landhotel zu Landhotel gemacht und das Piemont, die Lombardei, die ligurische Küste, die gesamte Toscana, teilweise das Latium, die kampanische Küste, Umbrien, die Emilia Romagna, das Veneto und Südtirol kulinarisch abgeklappert… vom 2-Sterne-Ristaurante über Trattoria und Tavola Calda bis zur Campingplatz-Osteria durfte ich ausprobieren und dort meine vielen Lieblingsgerichte schlemmen. Von daher ist mir die ECHTE italienische Regionalküche sehr vertraut.

    Nun habe ich hier ganz in meiner Nähe die „Trattoria Albero D’oro“ in Troisdorf, Frankfurter Straße 114 entdeckt. Ich habe ausserhalb Italiens noch nie besser italienisch gegessen als dort!!!

    Die Gründe dafür sind einfach:
    1. „Susanna” ist italienische Profi-Köchin und dazu noch waschechte Venezianierin. (Kein Albaner, Pakistani oder Nordafrikaner in der Küche.)
    2. Wo andere schon mal in die Gefriertruhe greifen, verwendet sie ausschließlich frische Zutaten, z.B. kocht und mariniert sie die Frutti di mare selbst aus frischer Ware. Bis auf die getrockneten Nudeln (Spaghetti, Penne cta.) verwendet sie grundsätzlich Frischware.
    3. Sie kocht die echte, weil autentische italienische Regionalküche. Auf meine Frage, wie sie die Carbonara macht, war die Antwort „selbstverständlich ohne Sahne!”… BRAVO!
    4. Pizzateig, Brotteig und Nudelteig… alles handgemacht. Marinaden, Pesti und Sugi… alles tagesfrisch. Pizza und Brot aus dem STEINOFEN. Die warme Pasta wird im Parmesan-Leib geschwenkt…
    5. man schmeckt einfach ihre große Liebe zum guten Kochen!

    Vorher war ein indischer Imbiss in den Räumen (ca. 1 Jahr) und davor haben sich verschiedene Imbiss-Pächter die Klinke in die Hand gegeben. Jetzt kämpft Susanna gegen das schlechte Image der Vorpächter. Dazu ist die Lage ausgesprochen park-ungünstig. Der Gastraum ist im Stil einer italienischen Trattoria mit schönen großen Venedig-Bildern an den Wänden, einer leichten Bestuhlung mit ca. 40 Plätzen, freundlich mit einfachem Chic eingedeckt mit abwechselnd rot-weiß-karierten und dunkelblauen Tischsets und karierten bzw. weißen Servietten fühlt man sich trotz der (noch) präsenten Imbiss-Kochzeile mit großer Vorspeisen-Vitrine dennoch ein wenig wie in einer Trattoria im Veneto.

    Wem das Ambiente also weniger wichtig ist als das wirklich exzellente Essen –

    wird hier glücklich!

    Viele Grüße
    Wolfgang

  6. Das Weinhaus Buchner in der Oberkasseler Kastellstraße hat Ende Oktober 2014 wieder neu eröffnet und ist jetzt weder „familiengeführt“. Das Ambiente ist stimmig, gemütlich und hell, das Essen ein Genuss und der Service freundlich und informiert. Das Ehepaar Buchner hat hier wirklich einen Volltreffer gelandet, ich kann es jedem empfehlen. Probiert es doch mal aus (man sollte besser reservieren…), es gibt übrigens jeden Freitag selbst geräucherten Fisch.

  7. Hallo,
    eine tolle Seite ist das hier, die dazu einlädt die ganzen Restaurants und Cafés einmal selbst auszuprobieren.
    Ein „Restaurant“ fehlt hier aber ganz noch: Der Spanier (Bornheimerstraße) ist jedes mal ein Erlebnis und hat es auf jeden Fall verdient hier aufgenommen zu werden. :-)

    Viele Grüße
    Julia

    1. Du hast recht. Der verdient es wirklich!
      Meine Zeit ist einfach begrenzt und ich bin gerade auch etwas Tapas müde. Sie kaufen die Sachen alle im gleichen Großmarkt, schmeißen es in die Friteuse und fertig. Schmekt halt alles gleich. Aber … ja, der kommt auch noch.

  8. Hallo Karin,

    wir möchten mit unserem Oliveto am Rhein und direkt im Hotel Königshof gerne als neue Empfehlung für gute und innovative italienische Küche auf Eure Seite. Wie können wir unsere Informationen bei Euch platzieren?
    Vielen dank für eine Info. Beste Grüße Anja Lichter

  9. Hab dad schonmal auf facebook gepostet, aber es wirklich so, der GA Restaurantführer ist rausgeschmissenes Geld.

    Er ist ein zusammenstellen von Gastro Adressen mit deren Speisekarte.

    Daher bin ich froh das es das hier gibt.

    Ich verbringe gerne die eine oder andere Woche aus Sylt und bin dort von der lukullischen Vielfalt begeistert.

    Aber wenn man weiß wohin, gibt es hier auch den einen oder anderen Einod

    Ich würde gerne mal mit der Aotorin essen gehen, es darf auch was außergewöhnliches sein.

    Tom

  10. Hallo Karin,

    da hast du aber eine schöne Liste zusammen getragen =) Ich bin gerade neu nach Bonn gezogen und wollte mal fragen, ob du mir Tips geben kannst, wo man gut glutenfrei essen gehen kann, vielleicht sogar frühstücken/brunchen?

    Danke,

    Steffi

    1. Hallo Steffi,

      Willkommen in Bonn und es gibt einiges, wo man hin kann, weil dort entweder gute Köche sind, die ohne Probleme etwas machen können oder weil du einiges auf der Karte finden wirst, was ohne Probleme eßbar ist. Das klassische Schnitzel mit Pommes und Salat, dass die meisten Kneipen haben, ist ja z.B. kein Problem, dagegen ist der Italiener für dich eher der Alptraum mit Nudeln, Brot und Pizzateig.

      Im Zweifel: reingehen und mit dem Service reden. Hinterläßt das Gespräch ein gutes Gefühl, dann ausprobieren und hier in den Kommentaren Feedback geben :-)

      Aber hier mal 3-4 Empfehlungen zu denen du meine Berichte hier findest:

      1. Bangkok Thai ist ein toller Thailänder und auch der Älteste in Bonn. Benutzt im Gegensatz zu den chinesischen Restaurants keine Sojasauce und auch keine Sahne, sondern Kokosmilch und somit ein „normales“ Restaurant, dass für jegliche Allergie und auch Veganer ein Traum ist.

      2. Am Markt hat die neue Salatbar dean&david aufgemacht und es ist tolle leichte Küche, die frisch ist und in einem modernen Ambiente präsentiert wird. Das macht großen Spaß!

      3. Das Kurzlebig hinterm Markt wird alles tun, was sie können. Sie sind bio und fair. Haben auch viel veganes und freuen sich über jeden, der sie herausfordert.

      4. Schau dir auch mal meinen Bericht übers Joligs an. Dadurch, dass die so herrliche kleine Gerichte zum Kombinieren haben, wird hier immer was dabei sein.

      5. Die Karawane ist für JEDEN gut. Egal welche Eßgewohnheit, Allergie oder Störung. Karawane :-D

      Und ansonsten: wenn du in „bessere“ Restaurants gehst, wird nach einem kurzen Gespräch (wenn nix auf der Karte sein sollte), immer was für dich gemacht werden. Beispiel: Chimära, Matthieus, Restaurante Peru, El Dorado …

      Viel Spaß beim Ausprobieren und immer gerne Feedback hier,

      Karin

      Im Falle von Frühstück und Brunch einfach mal nachfragen bei der Reservierung, ob man dir glutenfreie Brötchen besorgt und wenn nicht, ob es ein Problem ist, wenn du dir diese selber mitbringst. Da würde ich mal offensiv rangehen.

  11. Karin, wahnsinn, wie deine Seite wächst und wächst und wächst… Like! :)

    Und wer noch nicht mit ihr essen war, sollte es unbedingt nachholen!

    By the way: Eine Freundin und ich wollen am Freitagabend in Bonn Sushi essen gehen. Kannst du uns da einen Japaner empfehlen? Bisher kenne ich nur einen in der Nähe des Friedensplatzes, zudem ich diesmal nicht gehen will, weil man dort immer seinen kleinen Tisch noch mit anderen teilen muss. Für Mädelsabende also nicht geeignet ;)

    Danke und viele Grüße

    Anna

    1. Danke Anna. Ich freu mich übrigens, wenn du unter das La Strada noch einen Kommentar setzt oder auch andere Restaurants, die du kennst :-)

      Sushi und Fischrestaurants bin ich eine schlechte Auskunft für, weil ich nix aus dem Wasser esse. Also weder Fisch noch Algen :)

      Der Sushi Circle auf der Friedrichstr. 26 ist neu. Vielleicht ist der was?

      Das Makiman ist warscheinlich der am Friedensplatz den du meinst? (Wenn man Richtung Stadthaus geht)

      Das Makiman hat in der Südstadt in der Ermekeilstr. eine Filiale aufgemacht. Da ist es aber gestopft und ihr müsst reservieren.

  12. Ein schöner Block!

    Ich möchte dir das Strandhaus in der Georgstraße empfehlen.

    http://www.strandhaus-bonn.de

    Meiner Meinung nach seit Jahren eines der besten Restaurants in Bonn.

    Frohes Futtern.

    m.

    1. Danke. „Frohes Futtern“ gefällt mir :D

      Ja, das Strandhaus sollte ich in meine „Geh mit mir essen“ Liste aufnehmen. Gutes Restaurant, dass in vieler Munde ist. Gehört einfach dazu.

Hinterlassen Sie eine Antwort